Technik

Nachrüstung normaler Fahrräder oder Mountainbikes

Sie haben ein stabiles Lieblingsfahrrad? Dann stellt sich die Frage: Altes Fahrrad in die Ecke stellen und neues Ebike kaufen oder Lieblingsfahrrad aufrüsten zu einem Ebike?
Wir rüsten Ihr Fahrrad auf zu einem hochwertigen Pedelec für etwa den halben Preis gegenüber einem neuen Ebike.

Dazu verwenden wir Mittelmotortechnik, welche praktisch lautlos arbeitet und sich individuell nach den Bedürfnissen des Benutzers einstellen lässt, z. B. Anzahl der Unterstützungsstufen, Anschubleistung und Endgeschwindigkeit für jede Stufe. Das vorhandene Tretlager wird durch die Motoreinheit ersetzt.
Hochwertige Lithium-Ionen-Akkus mit neuester Zelltechnik montieren wir an das Unterrohr, auf den Gepäckträger oder an das Sattelrohr.
Ein Anzeigedisplay, ähnlich wie bei bekannten Ebike-Antriebssystemen enthalten, zeigt alle relevanten Informationen in gut lesbarer Schrift. Mit der Bedieneinheit am linken Griff lassen sich die Unterstützungsstufen wechseln und alle anderen Einstellungen sehr einfach durchführen.

Für dutzende Kunden haben wir die Umrüstung bereits durchgeführt und nur positive Rückmeldungen in allen Belangen bekommen. Große Zufriedenheit bzgl. Betriebsverhalten, Anschubkraft, Reichweite, Schiebehilfe und Wartungsfreiheit begeistert unsere Kunden ausnahmslos.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Nehmen Sie einfach telefonisch Kontakt mit uns auf, oder besuchen Sie uns direkt zu unseren Öffnungszeiten. Bringen Sie Ihr umzurüstendes Fahrrad gleich mit zu einer unverbindlichen Beratung!
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Radeln mit Anschub

Langsam geht es den Berg hinauf. Noch geht es mit dem Treten. Doch die Steigung nimmt zu. Absteigen oder Schieben?
Das muß nicht sein! Wer mit einem Elektrofahrrad, auch E-Bike oder Pedelec genannt, unterwegs ist, schaltet einfach den kleinen leisen Elektromotor zu. Jetzt laufen die Pedale leichte, der Motor schiebt an.
Auf maximal 25 km/h beschleunigt der Motor das Gefährt. Seine Leistung von bis zu 250 Watt bringt er aber nur, wenn auch die Pedale bewegt werden.
Für das motorisierte Fahren ist kein Führerschein erforderlich. Im Straßenverkehr wird es als normales Fahrrad behandelt und benötigt keinerlei Versicherung oder kostspielige Inspektionen und TÜV.

Das umweltfreundliche Pendeln zwischen Wohnung und Arbeitsplatz oder Schule ist in der jüngeren Zeit zu einem gesellschaftlichen Megatrend geworden.
Weg vom Auto und hin zum umweltfreundlichen, bequemen Rad mit Elektroantrieb. Man spart Benzin, entlastet die Umwelt, genießt die frische Luft, ist trendig unterwegs und nicht verschwitzt bevor man ans Ziel kommt.
E-Bikefahren ist nicht nur für umweltfreundliche Trendsetter. Statistisch gesehen sind 60 Prozent der Autofahrten kürzer als 7,5 Kilometer. Mit dem E-Bike sind Sie schneller, stehen nicht im Stau und haben keine Parkplatzprobleme.